Zurück auf Start Selbsterklärung

Mich erreichte die Frage eines neuen Funkamateurs, ob ich eine passende Selbsterklärung für eine MP-1 hätte, da sie auf einem meiner Fotos zu sehen ist. Aus Platzgründen hatte er sich diese Antenne bestellt und musste nun die Selbsterklärung verfassen. Wenn Sie auch vor dem scheinbaren Problem der Selbsterklärung stehst, so möchte ich Ihnen hier den Einstieg zeigen.
 
Zuerst einmal freut es mich, dass Sie sich an die Selbsterklärung wagen und sie nicht wie einige "alte Hasen" ewig vor sich herschieben! Die MP-1 wurde jedoch nur für das Foto am Balkon befestigt. Normalerweise nutze ich sie nur portabel dort, wo ich keinen größeren Antennemast aufbauen oder keinen Draht spannen kann. Daher kann ich Ihnen keine fertige Selbsterklärung anbieten. Aber auch die in meiner Selbsterklärung angegebene Antenne wird nicht so ohne Weiteres auf die baulichen Gegebenheiten bei Ihnen anwendbar sein. Da müssen Sie schon etwas Arbeit investieren. Doch so schwer wie es aussieht, ist es nicht. Nur Mut!
 
Gewinnangaben
 
Die MP-1 ist eine kurze Vertikalantenne mit Dachkapazität. Nach dem Buch "Rothammels Antennenbuch" beträgt ihr Gewinn (über Kugelstrahler) 4,77 dBi. Die Tabelle 4.1 mit den ganzen Antennengrößen ist in der 13. Auflage auf Seite 80 zu finden. Sie brauchen sie aber eigentlich nicht komplett, denn der Wert für den Gewinn in dBi reicht schon.
 
Elektrisch kurzer Dipol Länge < 0,2 λ; Gewinn = 1,76 dBi
kurzer Dipol mit Dachkapazität Länge < 0,2 λ; Gewinn = 1,76 dBi
Halbwellendipol Länge = 0,5 λ; Gewinn = 2,15 dBi
Ganzwellendipol (Doppelzepp) Länge = 1 λ; Gewinn = 3,82 dBi
Verlängerter Doppelzepp Länge = 1,2 λ; Gewinn = 5,18 dBi
 
Kurze Vertikalantenne Höhe < 0,1 λ; Gewinn = 4,77 dBi
Kurze Vertikalantenne mit Dachkapazität Höhe < 0,1 λ; Gewinn = 4,77 dBi
1/4-λ-Vertikalantenne (Marconi-Antenne) Höhe = 0,25 λ; Gewinn = 5,16 dBi
1/2-λ-Vertikalantenne Höhe = 0,5 λ; Gewinn = 6,83 dBi
5/8-λ-Vertikalantenne Höhe ≈ 0,64 λ; Gewinn = 8,19 dBi
 
Kleine Loop beliebiger Form Umfang ≪ 1 λ; Gewinn = 1,76 dBi
Dreieck-Loop Umfang = 1 λ; Gewinn = 2,70 dBi
Quadrat-Loop Umfang = 1 λ; Gewinn = 2,99 dBi
Ring-Loop Umfang = 1 λ; Gewinn = 3,28 dBi
 
Die meisten der üblicherweise eingesetzten Antennen lassen sich einer der oben genannten Arten zuordnen. Dadurch hat man auch gleich (ohne Messungen) den Gewinn parat.
 
Standortbescheinigung
 
Nähere Informationen zur Anzeige ortsfester Amateurfunkanlagen nach §9 BEMFV (Verordnung über das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder) sind auf der Internetseite der Bundesnetzagentur unter Anzeige ortsfester Amateurfunkanlagen (BEMFV) zu finden. Hinsichtlich der vorgenannten Anzeigen wenden Sie sich bitte an die für die EMF/EMVU-Standortbescheinigungen zuständige Außenstelle der Bundesnetzagentur.
 
Die ganze Rechnerei vereinfacht sich, wenn Sie zum Beispiel die Formblätter für die Anzeige nutzen. Dort tragen Sie zuerst im Blatt "Antennen" die MP-1 für alle Bänder zwischen 7 und 28 MHz mit 4,77 dBi ein und gehen dann zurück auf "Anlage 3 Blatt 1".
Und wenn Sie QRP-Betrieb machen, werden Sie feststellen, dass die Sicherheitsabstände auch auf einem Balkon oder in einem kleinen Vorgarten einzuhalten sind. Als Ergebnis entsteht dann eine Blattsammlung, die Sie an die für Sie zuständige Außenstelle der Bundesnetzagentur (BNetzA) senden können.